Wir sagen Danke!

Sieben Wochen Schulschließung und zwei Wochen Parallelunterricht liegen hinter uns. Wir haben uns mit und an den Kindern abgekämpft, haben unsere eigenen Jobs (sofern noch vorhanden), den Haushalt, die Aufgaben von der Schule und die Freizeitgestaltung wie Jongleure hinbekommen.

Die Lehrer*innen unserer Schule haben all das auch gemacht. Aufgabenpläne erstellt, Rückmeldungen gegeben, Arbeitsblätter korrigiert, telefoniert, sich in digitale Kommunikationsmittel eingearbeitet, Lernvideos gedreht, die Notbetreuung in der Schule gestemmt, ein Hygienekonzept erstellt und und und. An dieser Stelle sagen wir: DANKE, liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer, dass ihr euch so für die Kinder reinhängt!

Es ist ja noch nicht vorbei – es bleibt die Herausforderung mit wechselnden Klassengruppen vor Ort bei gleichzeitiger Versorgung der „Daheim-Kinder“. Zusammen schaffen wir das!